Folgst du deiner Berufung?

Folge deiner Berufung

Beruf oder Berufung

Wenn du deiner Berufung folgst, bist du für mich ein sehr glücklicher Mensch. Denn du machst das, wozu du geschaffen bist. Das macht dich für mich, zu einem unserer wahren Vorbilder! Doch was beutet eigentlich Berufung? Und warum sind viele von uns da, wo sie eigentlich nie hin wollten?

Andere Wege

Wann und warum entschließen wir uns dazu, andere Wege einzuschlagen? Ich denke schon sehr früh. In unserer Kindheit werden wir durch unsere Eltern, Bekannte, Freunde und die allgemeine Meinung gelenkt. Logisch, denn denen vertrauen wir!

Eltern sprechen von Verantwortung. Eben dieser Verantwortung, für ihre Kinder eine vielversprechende Zukunft aufzubauen. Damit verfolgen alle einem natürlichen und noblem Motiv: „Meine Kinder sollen es einmal gut oder besser haben”.

Sie sagen uns,

  • dass wir sehr gut malen können.
    Aber Kunst ist ein brotloses Geschäft. Nur die Wenigsten verdienen damit Geld. Mach lieber was Richtiges!
  • dass wir sehr gut Fußball spielen.
    Aber nur die Besten verdienen damit viel Geld. Studiere lieber und werde Arzt!
  • Haare schneiden ist sicherlich ein wichtiger Beruf.
    Aber damit verdienst du kein Geld. Mach es wie ich und werde Bänker!

Wenn wir einmal genau darüber nachdenken, ist unser System nicht darauf ausgelegt, dass wir uns selbst verwirklichen.

Wer bist du

Stell dir selbst die Frage: „Bin ich glücklich mit dem, was ich heute mache?”.

Ich spreche hier nicht von Geld, Haus und Auto. Wenn ich glücklich schreibe, dann meine ich innere Zufriedenheit, Ruhe und geistigen Wohlstand. Das eine schließt übrigens, das andere nicht aus! Wenn du dir die Frage mit Nein beantwortest, dann stell dir folgende Fragen:

  • Was ist meine ursprüngliche Berufung?
  • Welches Talent schlummert in mir?

Das kannst du

Das Gute an deiner Berufung ist, dass du darin wirklich gut bist! Du musst es nicht umständlich lernen, du kannst es einfach.

Vor kurzem hörte ich im Radio von einer Frau. Diese erkannte, dass sie ihr Leben ändern will. Kurzerhand traf sie die Entscheidung, ihren sehr gut bezahlt Job im Bereich der Chemie zu kündigen. Sie verabschiedete sich von den giftigen Chemikalien, mit denen sie täglich hantierte.
Heute ist sie Masseurin und glücklich. Menschen etwas Gutes tun und deren Dankbarkeit ist ihr wichtiger, als das hohe Einkommen aus ihrem alten Beruf. Sie folgt eben ihrer Berufung.

Das hat mich beeindruckt!

Der richtige Zeitpunkt

Um du selbst zu sein, ist jeder Zeitpunkt der Richtige! Du musst dich nur entscheiden dich selbst zu verwirklichen!

Euer
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Folgst du deiner Berufung?”