Gute Nachrichten gibt es wirklich!

Gute Nachrichten gibt es wirklich

GUTE NACHRICHTEN

Gute Nachrichten – sie sind es über die wir uns freuen! Sie lassen unsere Herzen hüpfen und tanzen. Wir müssen nur aufmerksam sein, denn sie sind überall.

Ich gebe ihnen Aufmerksamkeit

Seit ungefähr zwei Wochen ist mein Smartphone frei von Mainstream-Nachrichten. Alle Apps sind deinstalliert. Ich musste mich zugegeben, erst einmal daran gewöhnen, dass meine täglichen Begleiter auf einmal nicht mehr da sind. Aber ich kann euch versichern, das habe ich!

Hier eine Eilmeldung, da eine vermeintlich wichtige Information. Doch dann, urplötzlich herrscht Stille. Einige Tage wusste ich ich gar nicht so recht, was ich mit meinem Smartphone anfangen soll. Des öfteren griff ich ferngesteuert danach und realisierte beim Entsperren des Bildschirms, das ich gar keine Nachrichten mehr lesen kann.

Mehr Zeit für gute Nachrichten

Nachdem ich den Mainstream-Nachrichten meine Aufmerksamkeit entziehe, habe ich tatsächlich mehr Zeit. Mehr Zeit für die guten Nachrichten. Nebenbei erwähnt, distanziere ich mich auch von den Videos und Berichten über Verschwörungstheorien und ähnlichem.
Diese Veränderung verbessert spürbare meine Gedanken und ist ein weiterer Schritt zu meiner positiven Resonanz. Ich bin fröhlicher, entspannter und kann Situation genießen, in denen ich vor kurzem noch fuchsteufelswild geworden wäre.

Ein kleines Beispiel:

Ich stand heute morgen auf dem Weg zur Arbeit im Stau. 30 Minuten im Schneckentempo über die Autobahn. Ich wusste allerdings, dass ich da hineinkomme. Die Fahrbahn wird erneuert und ich hatte die Baustelle bereits am Wochenende entdeckt. Trotzdem ging ich entspannt und zur gewohnten Zeit  mit nur einem Gedanken aus dem Haus: „Ich komme pünktlich und relaxt zur Arbeit!“.
Kennt ihr diese Menschen die vor einem fahren, wenn man es richtig eilig hat? Diese Menschen, die die Ruhe weg haben und man selbst ins Lenkrad beißt? Sicher kennt ihr die, aber heute war ich einer von denen. Ich kann euch nur eins sagen, es war der Hammer. Ich habe im Auto gesungen, die Musik bis zum Anschlag und hatte Spaß. Ja, wirklich Spaß.

Ich kam wie von mir „gewünscht“ in aller Ruhe und pünktlich an mein Ziel. Ich dachte einfach nur wow, so mach ich das ab sofort immer. Positives zieht eben Positives an.

Fazit

Meine positiven Veränderung passiert nicht alleine durch gute Nachrichten, das ist ein Teil davon. Aber eins ist klar, du kannst dich auch dazu entscheiden positives in dein Leben zu holen!

Euer
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.